plus minus gleich

Südtirol September 2012



Nach nunmehr 10 Jahren Drill, endlich die Landung. Am 08.09.2012 gaben wir uns da "Ja- Wort"... Unsere Flitterwochen führten in den schönen Süden..genauer Südtirol. Nach unserem Kurztrip an den Bodensee waren wir so beeindruck von der Landschaft, dass wir dies als unser Urlaubsziel festmachten und dort etwas mehr Zeit verbringen wollten.  

Shop Der Heiländer

Der Winter geht in die Verlängerung... Zeit zum Rutenbau



Wie lange will dieser Winter noch dauern... diese Frage stellt sich wohl so ziemlich jeder, der auf den Frühling und mildes Klima wartet. Zum Fischen ist es mir persönlich einfach zu kalt und die Wenigen, die sich trotz der Eiseskälte ans Wasser wagen, werden nur selten belohnt. Wobei durchaus Fische gefangenwerden. Ich habe die letzten Wochen genutzt, um mich etwas mehr mit dem Thema Rutenbau zu beschäftigen. Einige Eindrücke und Arbeitsschritte möchte ich in diesen Beitrag wiedergeben.

Florida 27.01.13-08.02.2013

E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF


Es ist noch dunkel draußen als ich den Parkplatz zwischen Mangrovensümpfen und Dünen erreiche.

Ich befinde mich am Lover Keys State Park unweit Fort Meyers Beach.

Es sollte einer der wenigen Tage sein, an denen ich in aller Seelenruhe zum Fischen komme... alles wirkt etwas befremdlich und es ist noch keine Menschenseele am Strand.

Ich genieße die Ruhe und das Rauschen der Wellen in der Brandung und knote eine "Schminnow" ans Vorfach.

Eine der Fliegen, welche mir im Vorwege immer wieder empfohlen wurde. Im Ufernähe spritzen immer wieder kleine Fischschwärme aus dem Wasser.

Große dunkle Schatten schossen hinterher..nur kurz konnte man "SIE" sehen um gleich wieder hinter der Sandbank zu verschwinden...

Immer wieder warf ich meine Fliege hinter die Sandbank und dann passierte es...ein noch nie dagewesenes Gefühl von Kontrollverlust!!! Schon alleine der Biss ließ die Rute in Demut in die Knie gehen und innerhalb der ersten Flucht war das Backing zur Hälfte im Mexikanischen Golf verschwunden. Optimistisch, wie ich war, hatte ich vor Urlaubsbeginn natürlich reichlich starkes Backing aufgespult...dachte ich!

So langsam kam der Spulenkern zum Vorschein und mein Kontrahent machte keine Anstalten mir etwas entgegenzukommen.

Nach zähem Ringen um jeden Meter Schnur und einer halben Ewigkeit, lag er dann endlich vor mir, in seiner vollen Größe und Stärke....

.....Ok! So, oder so ähnlich hatte ich es mir vor Urlaubsbeginn ausgemalt :)

Eigentlich hat sich "fast alles" genauso abgespielt...nur das die schwarzen Schatten Delphine waren und mein Gegenüber an der Leine eher so aussah...

 

Nun sollte es an dieser Stelle vor Bildern mit kapitalen, kaum zu stemmenden Fischen wimmeln...

aber wie ich auch schon im Vorfeld recheriert hab, ist diese Jahreszeit im -sozusagen floridanischen Winter- nicht gerade die Hochsaison um Tarpon, Snook und große Jacks an die Fliege zu locken.

Auch in den anliegenden Kanälen um Cape Coral war außer den überall gegenwärtigen Mullets nichts zu holen.

Geangelt wurde trotzdem überall und gerade an den Brücken und Pässen sammelten sich alltäglich Massen von Anglern. Mit Live-Bait in Form von Shrimps wurden Sheepshead und andere Fische gefangen.

Einen kunterbunten Sandperch (?) konnte ich überlisten

 

 

 

 

 

 

 

Wer vor Ort Informationen aus erster Hand sucht, der sollte sich vertrauensvoll an Norm Zeigler -Inhaber eines Fliegenfischerfachgeschäfts- auf Sanibel Island wenden. Ein super netter Typ, der einige Zeit in Deutschland gelebt hat und zufällig auch noch der "Erfinder" der Erfolgsfliege -Schminnow- ist.

Fischereilich war es das dann leider schon. Was nicht heißt, dass wir nicht auch so genug erlebt, gesehen und unternommen haben.

Wer nur zum Fischen Florida bereisen will, sollte seine Frau am besten zuhause lassen. In Florida kann man(n) oder Frau nämlich TAGELANG shoppen. Outletcenter reiht sich an Outletcenter...so groß, wie Kleinkleckersdorf! Für mich gabs dann zwar auch den Basspro-Shop, welcher Fliegenfischer aber nicht wirklich glücklich macht. Das dortige Schaubecken zeigt auf jeden Fall schonmal was einem im Meer so erwartet kann.

 

 

 

 

 

 

 

Neben einen Tagesausflug nach Miami, fuhren wir auch noch durch die Everglades immer der Interstate 75 entlang. Auf der Strecke sieht man reichlich Handtaschen und Schlafsäcke von Lacoste..und mittendrin ANGLER!!!Also, mir wäre das nichts...

Sehr empfehlenswert..eine Airboattour durch die Everglades!

 

 

 

 

 

 

 

Etwa zur selben Zeit befand sich ein Fliegenfischer auf den südlich gelegenen Keys und erlebte dort eine traumhafte Fischerei auf Bonefish und andere exotische Flossenträger...ich glaub, dass muss ich mir dann auch nochmal geben und ist Grund genug, nochmal nach Florida zu reisen.

Gruß Thomas

Zusammenfassend ein Video mit tollen Eindrücken

 

 

 

 

k-20130104_071534k-20130104_071638k-20130119_115102k-20130127_194309k-20130131_103312k-20130131_103441k-20130131_214159k-20130202_121412k-20130202_123719k-20130202_135423k-20130202_143906k-20130202_144347k-20130202_153624k-20130202_161016k-20130203_190254k-20130204_140021k-20130204_163409k-20130204_175750k-20130205_183310k-20130206_035458k-20130206_123405k-20130206_123458k-20130206_153643k-crevallejackk-imgp0888k-imgp0911k-imgp0915k-imgp0919k-imgp0920k-imgp0921k-imgp0925k-imgp0991k-imgp1013k-p1290005k-p1290181k-p1290191k-p1290197k-p1290201k-p2020232k-p2020234k-p2020239k-p2040276k-p2040280k-p2050321

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 05. November 2013 um 22:49 Uhr  

***Shop Fliegenfischen Polen***

*** Shop Der Heiländer ***

Info-Pool

Besucher

Heutige Besucher17
Besucher gesamt101677

Wer ist online

Wir haben 12 Gäste online