plus minus gleich

Südtirol September 2012



Nach nunmehr 10 Jahren Drill, endlich die Landung. Am 08.09.2012 gaben wir uns da "Ja- Wort"... Unsere Flitterwochen führten in den schönen Süden..genauer Südtirol. Nach unserem Kurztrip an den Bodensee waren wir so beeindruck von der Landschaft, dass wir dies als unser Urlaubsziel festmachten und dort etwas mehr Zeit verbringen wollten.  

Shop Der Heiländer

Der Winter geht in die Verlängerung... Zeit zum Rutenbau



Wie lange will dieser Winter noch dauern... diese Frage stellt sich wohl so ziemlich jeder, der auf den Frühling und mildes Klima wartet. Zum Fischen ist es mir persönlich einfach zu kalt und die Wenigen, die sich trotz der Eiseskälte ans Wasser wagen, werden nur selten belohnt. Wobei durchaus Fische gefangenwerden. Ich habe die letzten Wochen genutzt, um mich etwas mehr mit dem Thema Rutenbau zu beschäftigen. Einige Eindrücke und Arbeitsschritte möchte ich in diesen Beitrag wiedergeben.

Die Bode im Harz 2012

E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF


Die Bode...eine Woche zwei Gesichter

Bereits kurz nach unserer Abreise im September letzten Jahres war eines sofort klar...ich komme wieder und zwar schnell!

So wurden die Planungen schnell in Angriff genommen und die Behausung gebucht. Diesmal kehrten wir im Luftkurort Altenbrak ein.

Ein kleines, bescheidenes Städtchen mit vielen Restaurants, Pensionen und vor allem..direkt am Fluss Bode.

Regenbogenforelle

Am Samstag wurden bei der örtlichen Fischzucht Zordel in Altenbrak die Gastkarten besorgt und pünktlich am Sonntag den 01.04.2012 (Saisonbeginn) stand ich zeitig im Wasser...Das Wetter war nasskalt und auch die Vegetation hing hier "oben" noch einige Tage zurück. Irgendwie sah letztes Jahr alles anders aus. Nicht ganz so "trostlos"...

Ich ging die Stellen ab, an denen ich bereits im letzten Jahr erfolgreich war und so dauerte es nicht lange und der erste Fisch zappelte am Haken.

Eine starke Regenbogenforelle zeigte Interesse an meiner Nassfliege und durfte mich nach Hause begleiten.

Wenige Würfe später die zweite Regenbogenforelle, welche aber noch eine wenig zu klein war..dafür aber silberblank und wunderhübsch.

Bachforelle

Neben zahlreichen kleineren Bachforellen, konnte ich auch einige Fische zwischen 25-30cm fangen. Die Bodeforellen sind einfach wunderschön.

Am nächsten Tag war wandern angesagt. Schon im letzten Jahr wollten wir den Brocken "bezwingen" aber irgendwie bezwang mich mehr meine Unlust...

Aber dieses Jahr haben wir es wirklich geschafft und es hat sich gelohnt. Fix und fertig erreichten wir den Gipfel und konnten nach 16 Km Hin-und Rückmarsch jeden Knochen spüren... kleiner Hinweis am Rande >steht auf einem Schild "Steiler Aufstieg" sollte man dem auch Glauben schenken<



Unterwegs gab es einiges zu bestaunen. Viele Vögel, anderes Getier und sogar etwas Schnee lag noch in den höheren Lagen.



Feuersalamander, etliche Baumpilze und sogar einen Wal..ja einen Wal!!! Also mit viel Fantasie


Steinwal

Feuersalamander



Aber zurück zum Fischen..dass sollte am Montag im Disaster enden... In der Früh ließ ich mich nahe der Fischzucht Zordel absetzen um den Weg zur Unterkunft intensiv abzufischen.

Irgendwas war komisch..warum strömt das Wasser denn so...und warum ist der ganze Bach voll mit Dreck. Irgendwas war hier Faul und ein kurzer Schnack mit einem Fliegenfischer brachte die Erleuchtung. Die haben an der Talsperre mal eben den "Hahn" aufgedreht. Wartungsarbeiten. Die Einheimischen wussten bescheid und blieben zu hause. Es war kaum was los an der Bode. Tja was solls...also noch ein wenig demotiviert die Fliege ins Wasser geschnippst und ab nach Hause.

Laut den Aussagen des Kollegen, sollte dieser Zustand länger andauern..na toll dachte ich schon. Was nun...der gegenwärtige Zustand lässt eine vernünftige Fischrei nicht zu.

Am nächsten Tag war das Wasser immernoch recht hoch aber wenigstens war kaum noch Treibgut unterwegs. Also nur mal schnell "gucken" sagte ich und schlich mich mit meiner Fliegenrute aus dem Haus.

Ungewöhnliche Situationen erfordern ungewöhnliche Maßnahmen und gottseidank hatte ich noch zwei schnellsinkende Polyleader dabei. Also runter in die Gumpen dachte ich..irgendwo muss der Fisch ja in der starken Strömung stehen.

Der Plan ging auf und gerade die größeren stärkeren Fische waren nun gefunden. Jeder tieferen Gumpe wurde nun mehr Aufmerksamkeit geschenkt und immer wieder wurde die Fliege knallhart attackiert.

Klasse dachte ich... klappt ja doch!!!

Die nächsten beiden Tage verliefen ähnlich und es gab tagtäglich reichlich Fisch. Der Wasserstand normalisierte sich wieder und an einer Stelle stiegen obwohl des "Sauwetters" immer wieder die Forellen.

Was solls dachte ich, probierste einfach mal ne Trockenfliege.

Also Caddies geht eigentlich immer...und ja es ging auch.


Fazit der Woche...

für mich als Küstenjung immer wieder ein tolles Erlebnis und mit die spannenste Fischerei, die ich erleben darf. Man muss sich Gedanken machen und auf die jeweiligen Situationen reagieren. Dann wird man auch entsprechend belohnt.

Gefischt hab ich überwiegend mit Nassfliegen wie z.B Mallard / Orange, Peter Ross, March Brown und Alexandra aber der Klassiker "Wooly Bugger" ging natürlich auch immer.

Als Rute kam meine RST Tourpack Fly 8,6 Fuss, # 4-6 und die Orvis Western #4 zum Einsatz.

Gewohnt haben wir im Ferienhaus der Pension Wilde in Altenbrak, direkt an der Bode.

Gastkarten bekommt man im Hotel Bodeblick oder aber im Hotel Forelle in Treseburg. Ebenso gibt es auch Gastkarten bei der Fischzucht Zordel in Altenbrak.

Preise Gastkarten (Stand 2012)

Wochenkarte:     80,00 €

3-Tages-Karte:    40,00 €

Tageskarte:        20,00 €








Bildergalerie Bode 2012 bachforelle10bachforelle13bachforelle14bachforelle15bachforelle16bachforelle17bachforelle18bachforelle19bachforelle2bachforelle20bachforelle21bachforelle22bachforelle3bachforelle4bachforelle7bachforelle8bachforelle9bode4brocken1brocken12brocken9k-dsc_0001k-dsc_0038k-dsc_0058_59_60_tonemapped2k-dsc_0103k-dsc_0112_3_tonemappedk-dsc_0145k-dsc_0159_60_61_tonemappedk-dsc_0189k-dsc_0219k-dsc_0236k-dsc_0247k-dsc_0271k-dsc_0282k-dsc_0286k-dsc_0301_2_tonemappedk-dsc_0358k-dsc_0359_60_tonemappedk-dsc_0362_3_4_tonemappedk-dsc_0369k-dsc_0381k-dsc_0382k-dsc_0383k-dsc_0388k-dsc_0391k-dsc_0403k-dsc_0410k-dsc_0412k-dsc_0413k-dsc_0414k-dsc_0415k-dsc_0421k-dsc_0422k-dsc_0423k-dsc_0425k-dsc_0431k-dsc_0436k-dsc_0459regenbogenforellewendefurthwendefurth1

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 02. Oktober 2015 um 22:37 Uhr  

***Shop Fliegenfischen Polen***

*** Shop Der Heiländer ***

Info-Pool

Besucher

Heutige Besucher28
Besucher gesamt103758

Wer ist online

Wir haben 11 Gäste online