plus minus gleich

Südtirol September 2012



Nach nunmehr 10 Jahren Drill, endlich die Landung. Am 08.09.2012 gaben wir uns da "Ja- Wort"... Unsere Flitterwochen führten in den schönen Süden..genauer Südtirol. Nach unserem Kurztrip an den Bodensee waren wir so beeindruck von der Landschaft, dass wir dies als unser Urlaubsziel festmachten und dort etwas mehr Zeit verbringen wollten.  

Shop Der Heiländer

Der Winter geht in die Verlängerung... Zeit zum Rutenbau



Wie lange will dieser Winter noch dauern... diese Frage stellt sich wohl so ziemlich jeder, der auf den Frühling und mildes Klima wartet. Zum Fischen ist es mir persönlich einfach zu kalt und die Wenigen, die sich trotz der Eiseskälte ans Wasser wagen, werden nur selten belohnt. Wobei durchaus Fische gefangenwerden. Ich habe die letzten Wochen genutzt, um mich etwas mehr mit dem Thema Rutenbau zu beschäftigen. Einige Eindrücke und Arbeitsschritte möchte ich in diesen Beitrag wiedergeben.

Der Sommer geht

E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF


Es ist wieder soweit...unsere quirliegen grüngretigen "Freunde" kommen so langsam in Fahrt.

Für die Einen ist spätestens jetzt die Meerforellen-Saison beendet , für die Anderen beginnt jetzt die schönste und abwechslungsreichste Fischerei im Jahr.

Artenvielfalt und kurzweiliges Fischen sind in den kommenden Monaten garantiert....

In den Sonnenstunden erwarten uns die Hornhechte,zur Dämmerung gibts immer wieder den einen oder anderen Dorsch und auch unsere geliebten Meerforellen zieht es an den reich gedeckten Tisch.

Auch die "zickigen" Meeräschen folgen bald.... frustrierende Blicke in Richtung Wasser, dahin wo die Schwärme gerade am "grasen" sind... kein Fisch scheint sich für die "Salatfliege" zu interessieren...doch dann....ein Fisch löst sich aus dem Schwarm..verfolgt geradezu die langsam geführte Fliege...und schnappt zu!!! Der Tanz kann beginnen..... und was für Einer!

 

Für die Hornhechtfischerei haben sich hier kleine Garnelenimitate oder Streamer bewährt.

Auch große Tobiasfisch-Streamer, wie zum Beispiel die Flatwing werden gern genommen.

Eine gute Alternative zu den herkömmlichen Fliegen sind auch die sogenannten dänischen Silkekrogen.

Das sind Seidenschlaufen ohne Haken die einfach ans Vorfach geknüpft werden können.

Die Hornhechte verfangen sich mit ihren kleinen Zähnen in der Seide und verwickeln sich richtig in den Fäden.

 

Das positive ist, dass die Fehlbissquote gegen Null geht und man kleinere Fische ohne schlimme Verletzungen zurücksetzen kann.

Leider können sich die Fäden aber auch unlösbar verfangen und das Lösen wird zu einer echten Geduldsprobe.

Richtig frustierend wirds dann aber erst, wenn eine Meerforelle den Köder genommen hat....denn die wird sich dankend mit einen Flossenschlag verabschieden.

Gruß und Petri

Thomas

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 08. Dezember 2012 um 00:51 Uhr  

***Shop Fliegenfischen Polen***

*** Shop Der Heiländer ***

Info-Pool

Besucher

Heutige Besucher17
Besucher gesamt101677

Wer ist online

Wir haben 8 Gäste online